Wie können wir Dich erreichen?

Auf vielen Wegen. Entweder via Kontakformular, telefonisch unter +49 (0) 162-8985283 oder via Whatsapp unter dieser Nummer.

Wo bietest du eine Hochzeitsreportage an?

Ich komme aus Darmstadt und wohin ich für euch gehe: Darmstadt, Frankfurt, Weiterstadt, Wiesbaden, Mainz, Aschaffenburg, Heidelberg, Mannheim - oder eben dorthin, wo ihr mich haben wollt. Auch ins Ausland.

Wie beschreibst du deinen Stil?

Cineastisch. Ich verleihe meinen Fotos Farben und Körnung, wie man sie von Kino-Filmen kennt.

Gibt es Motive die du nicht fotografierst?

Ja. Die gibt es in der Tat. Gestellte Heiratsanträge oder Finger/Hände die Herzen formen, Luftsprünge und dergleichen mehr.

Warum sollten wir dich engagieren?

Der einzige Grund sollte der sein, dass euch meine Fotos so gut gefallen, dass ihr euch keinen anderen Fotografen an eurer Seite vorstellen könnt. Das ist meine Motivation und aus dieser heraus laufe ich für euch zu Höchstform auf.

Wie sieht es aus mit Terminen?

Einen Termin für das Erstgespräch zu finden ist normalerweise kein Problem. Das kann unter der Woche geschehen. Etwas schwieriger sind dann schon Engagement-Shootings und natürlich die Hochzeitsreportage selbst. Termine sind oft schon für ein Jahr ausgebucht und werden natürlich in der Reihenfolge ihres Eingangs priorisiert. Es lohnt sich also, möglichst zeitgleich mit dem Heiratsantrag eine Anfrage bei mir zu starten.

Was passiert beim Vorgespräch?

Im Rahmen des Kennenlernens besprechen wir die Abläufe eures großen Tages, wie und in welchem Umfang ich euch zur Verfügung stehen darf. Ich beantworte euch eure Fragen und stelle natürlich auch selbst einige. Ich gebe euch wichtige Tipps zur Vorbereitung auf euren Tag und am Ende des Gesprächs haben wir dann ein gutes Gefühl für einander entwickelt, sind uns nicht mehr fremd und ihr könnt dann gleich oder später entscheiden, ob ihr mir euer Vertrauen schenkt.

Welche Pakete bietest Du an?

Cinema Exquisite
8 Stunden
 
Brautpaar-Shooting inklusive
Mind. 300 bearbeitete Fotos
Passwortgeschützte Online-Galerie für euch und eure Gäste
Alle Bilder im JPEG-Format auf einem USB-Stick
Fahrtkosten von insg. 100 KM inklusive
 
 
 
 
Cinema Deluxe
10 Stunden
 
Brautpaar-Shooting inklusive
Mind. 400 bearbeitete Fotos
Passwortgeschützte Online-Galerie für euch und eure Gäste
Alle Bilder im JPEG-Format auf einem USB-Stick
Fahrtkosten von insg. 100 KM inklusive
 
 
 
 
Cinema Premium
12 Stunden
+ 1 Stunde Kennenlernshooting oder Standesamt
Brautpaar-Shooting inklusive
Mind. 400 bearbeitete Fotos
Passwortgeschützte Online-Galerie für euch und eure Gäste
Alle Bilder im JPEG-Format auf einem USB-Stick
Fahrtkosten von insg. 100 KM inklusive
High-End-Album inklusive
5 Foto-Prints auf Hochglanzpapier
 
 
Cinema Pur
16 Stunden
 
 
Mind. 500 bearbeitete Fotos
Passwortgeschützte Online-Galerie für euch und eure Gäste
Alle Bilder im JPEG-Format auf einem USB-Stick
Fahrtkosten von insg. 100 KM inklusive
 
 
 
 
Cinema Bel Etage
14 Stunden
+ 1 Stunde Kennenlernshooting oder Standesamt
Brautpaar-Shooting inklusive
Mind. 500 bearbeitete Fotos
Passwortgeschützte Online-Galerie für euch und eure Gäste
Alle Bilder im JPEG-Format auf einem USB-Stick
Fahrtkosten von insg. 140 KM inklusive
High-End-Album inklusive
10 Foto-Prints auf Hochglanzpapier
Regenversicherung
Photobooth mit Druck (400 Fotos) inklusive

Sagen wir, wir buchen dich 10 Stunden. Was fotografierst Du in dieser Zeit?

Alles! Ich fotografiere, was in dieser Zeit passiert. Ich verstehe mich als Fotograf der euren Tag dokumentiert, euch eure Hochzeit in Gänze zeigt, eine Geschichte erzählt.

Wie lange arbeitest Du ungefähr an einer Hochzeit?

Rund 30 Stunden sind bei Ganztagesbegleitungen realistisch. Darin eingeschlossen sind die Vorarbeit, die eigentliche Hochzeit, die Bearbeitung und das Präsentieren bzw. Versenden der Fotos. Wer es noch genauer wissen möchte ... here we go:

Treffen Vorgespräch

30 Minuten Vorbereitung (Unterlagen ausdrucken etc.).
20 Minuten Anfahrt.
60 Minuten Beratungsgespräch.
20 Minuten Abfahrt.
—————————————
Summe: 130 Minuten


Hochzeitsreportage

30 Minuten Vorbereitung (Equipment säubern, checken, packen).
30 Minuten Anfahrt.
30 Minuten vorher da.
6 Stunden fotografieren.
15 Minuten Equipment zusammenpacken.
30 Minuten Abfahrt.
—————————————

Summe: 8.15 h


Sichern, Auswahl und Bearbeitung von 2000 Fotos

30 Minuten Herunterziehen der Bilder von den SD-Karten und Speichern (45 MB pro Foto) auf dem Rechner.
30 Minuten Import der Bilder in die Bildbearbeitungssoftware.
2 Stunden Vorauswahl der relevanten Fotos.
20 Stunden Bearbeitung von 300 ausgewählten Fotos.
1 Stunde Export der Fotos in verschiedenen Größen und Anlegen einer Webgalerie für eure Gäste.
30 Minuten Hochladen der Fotos auf euren Account.

—————————————
Summe: 24.5 Stunden

Total: 35 Stunden.

Viele Hochzeitsfotografen bieten nur ein paar Fotos und für jedes weitere Foto darüber hinaus muss bezahlt werden. Ist das bei Dir auch so?

Ein entschiedenes Nein! Derartige Angebote lehne ich ab, weil sie zunächst günstig erscheinen und unter dem Deckmantel der Flexibilität und Kostenersparnis für das Brautpaar offeriert werden, sich im Nachhinein aber als sehr teuer erweisen. Denn wer will schon die Qual der Wahl haben? Also wählen die Brautpaare später meist viel mehr aus, müssen dann im Nachgang tief in die Tasche greifen. Nicht selten sogar tiefer, als sie es hätten müssen, würden sie eine Reportage zum Pauschalpreis inkl. aller Fotos gewählt haben.

Wenn Ihr mich für ein Paket bucht, dann zu einem Komplettpreis. Ihr bekommt eine Mindestzahl von Fotos garantiert (je nach Paket zwischen 300 und 500) und alles, was ich darüberhinaus als Wert erachte Euch zu zeigen, wird ohne Mehrkosten bearbeitet und überreicht. Bei mir erlebt Ihr keine bösen Überraschungen, denn ich will, dass Ihr die Zeit mit mir genießt und auch nachdem meine Arbeit getan ist, ungetrübte Freude am Ergebnis meines Schaffens habt.

In manchen Paketen bietest Du auch Alben als Inklusivleistung an. Kann man das auch herausrechnen?

Ja. Das ist kein Problem.

Bietest du nur Hochzeitsreportagen an?

Das ist mein Schwerpunkt. Allerdings fotografiere ich auch Paarshootings und Verlobungsshootings. Hin und wieder bin ich auf Anfrage auch als Fotograf bei Bar Mitzwa- und Bat Mizwa-Feiern in und um Frankfurt herum dabei.

Wie lange stehst du uns zur Verfügung?

Am beliebtesten ist die Ganztagesreportage, denn nur so wird die ganze Geschichte erzählt: Vom Getting Ready, über die Zeremonie bis zur Feier am Abend. Dafür bezahlt ihr einen Pauschalpreis. Selbstverständlich könnt ihr mich auch nur für das Paarshooting bzw. Einzelleistungen buchen.  Fragt einfach an und/oder schaut unter  Leistungen nach.

Müssen wir eine Anzahlung leisten?

Bitte habt Verständnis dafür, dass das leider nicht anders zu machen ist. Nur so gewinne ich Planungssicherheit und kann mir den Tag für euch freihalten. In der Regel sind 35% des vereinbarten Honorars als Terminreservierungsgebühr zu leisten und der Rest vierzehn Tage nach eurer vollzogenen Hochzeit.

Wie viel Zeit sollten wir für unsere Brautpaarbilder einplanen?

So viel Zeit wir ihr entbehren könnt - und das ist normalerweise nicht viel. Ich kann und will euch nicht zu lange von euren Gästen trennen. Deswegen werde ich in der Regel lange vor der Hochzeit die nähere Umgebung sondiert und geeignete Punkte für das Shooting ausgewählt haben. Dennoch sollten wir etwa eine Stunde einplanen und vielleicht noch einmal zu einer anderen Zeit des Tages eine halbe obendrauf. Denn wer weiß: Vielleicht haben wir einen fantastischen Sonnenuntergang, tolles Licht und es wäre schade, die Chance nicht zu nutzen. Grundsätzlich aber gilt: Es ist euer Tag, hier geht es um euch. Ihr entscheidet, ohne Wenn und Aber. All das wird natürlich im Rahmen des Vorgesprächs geklärt.

Wie läuft das Paarshooting ab?

So natürlich wie möglich. Ich lasse euch nicht hüpfen, hinter dem Rücken des anderen mit den Fingern ein Herz formen oder den Bräutigam auf Knien den Antrag machen. Die Liste der Grausamkeiten ließe sich beliebig fortsetzen. Derartige Fotos lasse ich andere machen. Wir laufen ein bisschen, ich fotografiere euch dabei. Manchmal machen wir einen Stopp, ich fotografiere euch dabei. Wir laufen weiter ... 😉 Und manchmal gebe ich auch Anweisungen, ja. Aber das wird die Ausnahme bleiben.

Und wenn es regnet?

Sollten wir ein After-Wedding-Shooting oder ein Engagement-Shooting vereinbart haben, dann verschieben wir den Termin einfach. Sollte es auf der Hochzeit regnen, ist das auch kein Beinbruch. Bei Regen können fantastische Fotos entstehen. Versprochen! Danach werdet ihr euch fragen, warum ihr euch Sonne gewünscht habt 😉 Übrigens: Dem "Cinema Bel Etage-Paket" ist eine "Regenversicherung" inkludiert. Das heißt natürlich nicht, dass ich den Regen verhindern kann, sondern, dass wir das Paarshooting auf euren Wunsch auf einen späteren Zeitpunkt legen können - ohne Mehrkosten.

 

Wie viel Zeit sollten wir grundsätzlich für alle Fotos einplanen?

Das hängt natürlich maßgeblich sowohl von der Länge der gewünschten Begleitung ab als auch von der Dauer und Art des Events. Nach meinen Erfahrungen sind folgende Zeiten realistisch.

Vorbereitungen Braut : 2 – 2,5 Stunden
Vorbereitungen Bräutigam : 30 Minuten
Familien- und Gruppenfotos nach der Trauung : 20 Minuten
Portraitshooting mit dem Brautpaar : 1 Stunde

Wie viele Bilder erhalten wir von unserer Hochzeit?

Hochzeiten sind so unterschiedlich, wie Paare die sie begehen. Das macht es nahezu unmöglich eine absolute Zahl zu nennen, aber etwas zwischen 400 und 600 Bilder sind es in der Regel. Natürlich wird jedes einzelne Bild einer strengen Vorauswahl unterworfen. Schließlich bin ich es euch und eurer Erinnerung an diesen Tag schuldig, nur die beste Qualität abzuliefern. Unscharfe und doppelte Bilder fallen dieser Vorauswahl zum Opfer, genau wie solche, die aus anderen Gründen nicht meinem Anspruch an ein hochqualitatives Foto gerecht werden.

Arbeitest du mit Blitz?

Jein. Wenn es sich nicht vermeiden lässt oder wenn es die Kunst fordert. Mir ist immer daran gelegen die natürliche Lichtstimmung zu erhalten. Ich habe lichtstarke Objektive und kann durchaus auch ohne Blitz auskommen. In der Kirche blitze ich absolut nie, bei der Party am Abend allerdings, wenn kaum Licht vorhanden ist, ist der Einsatz von Blitzen meist unumgänglich.

Wie arbeitest du grundsätzlich auf einer Hochzeit?

Wie bereits erwähnt, bin ich Mitglied der WPJA, in deren exklusiven Kreis es nur 50 Fotografen in Deutschland geschafft haben. Dass meine Bewerbung von den Juroren akzeptiert wurde, liegt darin begründet, dass ich vor allem streng fotojournalistisch arbeite und mich den hohen Standards der WPJA verpflichtet fühle. Das heißt, ich bewege mich dezent im Hintergrund, halte die emotionalsten Momente in künstlerischen und lebendigen Bildern fest. Oder mit anderen Worten: Ich zeige euch eure Hochzeit und diktiere sie euch nicht. Wenn sich am Ende kaum einer erinnert, dass ich zugegen war, habe ich mein Ziel erreicht.

Was passiert, wenn der/die Geistliche bzw. Standesbeamte bzw. -beamtin das Fotografieren während der Trauung verbietet?

Dann haben wir keine Fotos. Leider. In der Kirche hat der Bedienstete Gottes das Hausrecht, das gilt auch für die Staatsdiener im Standesamt, wie für alle anderen Locations auch. Aber so weit sollte man es nicht kommen lassen. Ihr solltet im Vorfeld mit allen reden. Meine Brautpaare haben notfalls sogar die Kirche gewechselt. Außerdem stelle ich mich allen vor und nehme die Angst, ich könne stören. Meine Kameras sind absolut lautlos. Man hört sie nicht. Und ich bewege mich sehr dezent. Bis jetzt habe ich noch immer fotografieren dürfen. Aber nochmal: Ihr solltet das abklären. Später ist es zu spät ...

 

Was ist eigentlich, wenn du krank werden solltest?

Das ist glücklicherweise noch nie passiert. Ich bin im Kollegenkreis gut vernetzt und sollte dieser Fall tatsächlich einmal eintreten, versuche ich einen Ersatzfotografen zu organisieren. Ihr bekommt dann eine etwaigig geleistete Anzahlung ohne Wenn und Aber zurück.

Machen wir einen Vertrag?

Ja. Auch wenn ich derjenige bin, der euch euch in vielen Momenten näher ist, als das Gros eurer Familienangehörigen (Getting Ready) und ich nicht als Dienstleister wahrgenommen werden will, bin ich der Überzeugung, dass ein Vertrag der entspannten Atmosphäre förderlich ist.

Sind die Bilder bearbeitet?

Selbstverständlich. Das muss sogar sein, weil Profi-Kameras im RAW-Format aufnehmen, was etwa vergleichbar mit einem Film-Negativ ist. Am Ende erhaltet ihr von mir Bilder, die euch heute und auch in dreißig Jahren noch gefallen sollen. Deswegen versuche ich die Gratwanderung zwischen Kunst und Reportage zu meistern und das wiederum heißt, dass ich in der Nachbearbeitung bewusst auf exotische Bildeffekte verzichte, die vielleicht heute modern und schick aussehen, aber in ein paar Jahren schon unmodern wirken. Gleiches gilt für Retuschen. Zu meinen Grundsätzen gehört, nur temporäre Merkmale (Kratzer, Wunden usw.) eines Menschens zu retuschieren, nicht aber permanente (Muttermale etc.) - es sei denn natürlich, es wird gewünscht.

Bekommen wir die RAW-Dateien?

Nein. RAW-Dateien sind etwa vergleichbar mit einem Film-Negativ. Es ist genau das, was die Kamera gesehen hat. Eine RAW-Datei muss erst digital entwickelt werden, die Kamera tut da keinen Handschlag. Consumer-Kameras werfen JPEG-Bilder bereits "fertig" aus. Sie sind kamera-intern geschärft, in Kontrast, Farbe und Weißabgleich entwickelt - das alles aber eben nach den Algorithmen der Kamerasoftware. Die Ergebnisse sind deshalb meist unbefriedigend, jedenfalls nach den Maßstäben professioneller Fotografen. Außerdem lassen sie sich im Nachhinein auch nicht mehr optimal bearbeiten. Nicht zuletzt kommt dazu, dass die meisten Computer ohne Zusatzsoftware keine RAW-Dateien lesen können und überdies riesig sind. Um dem Wort "Riesig" eine Zahl zu geben: Ein Bild aus meiner Kamera hat eine Größe von über 40 Megabyte/42 Megapixeln. Damit kann man spielend Bilder ausdrucken, die eine Breite von 1.32 Meter und eine Höhe von 88 cm (bei 150 DPI) haben. Diese Dateimengen zu verwalten bzw. weiterzugeben (zum Beispiel per Mail) macht aber keinen Spaß und genau aus diesem Grund bekommt ihr die von mir aus dem RAW-Format entwickelten, optimierten und in jeder Hinsicht professionellen Bilder im JPEG-Format - und das in der vollen Ursprungs-Auflösung.

Erhalten wir Farb- oder Schwarz-/Weiß-Fotografien?

Sowohl als auch. Fotos, die in Farbe gut wirken, werden als solche "entwickelt" und bei anderen drängt sich eine Entwicklung in schwarz/weiß förmlich auf. Ihr seht: Das entscheidet der Einzelfall und wird unter künstlerischen Aspekten betrachtet.

Wie kommen wir am Ende zu unseren Bildern?

Eure Bilder bekommt ihr entweder als Download oder auf einem USB-Stick überreicht - und das in voller Auflösung. Mit diesen Bildern dürft ihr im Rahmen eures privaten Gebrauchs alles anstellen, was ihr wollt: ausdrucken, verschicken, an Familie und Freunde weiterreichen, in soziale Netzwerke einstellen - ganz wie es euch beliebt. Ich verunstalte eure Bilder auch nicht mit einem Copyright-Hinweis und/oder meiner Werbung. Selbstredend fertige ich für euch noch einen zweiten Satz in kleinerer Auflösung an. Diese lassen sich schneller am Computer anschauen und auch via Mail versenden. Ihr bekommt natürlich auch einen Link zu einer passwortgeschützen Online-Galerie , damit ihr die Bilder - wenn es euch danach dürstet - von jedem Ort der Welt aus anschauen könnt. Selbstverständlich dürft ihr die Zugangsdaten auch an eure Familie oder Gäste herausgeben, damit diese ebenso in Erinnerungen schwelgen können.

Müssen wir dir die Erlaubnis erteilen, die Bilder auf deiner Website bzw. zur Eigenwerbung verwenden zu dürfen?

Nein, das müsst ihr natürlich nicht. Gleichwohl berücksichtigen meine Preise diesen Umstand. Ich belohne euch mit ein paar Prozenten Rabatt auf den Normalpreis. Beachtet bitte, dass eine einmal erteilte Freigabe im Nachgang nicht mehr zurückzunehmen ist. So oder so stelle ich die Bilder in einem geschützten Bereich zum Download zur Verfügung. Sollten euch die von mir überreichten Bilder einmal verloren gehen, ist das kein Beinbruch. Ich habe sie auf mehrere Systeme verteilt gespeichert und halte sie mindestens fünf Jahre vor. Einfach anrufen, Mail schicken und nur wenige Tage später bekommt ihr Post mit einem neuen USB-Stick.

Hast Du eine Photobooth/Fotobox

Ja! Und zwar eine der Besten, die der Markt zu bieten hat. Hier entlang.

Mit welcher Ausrüstung fotografierst du?

Im Gepäck habe ich drei High-End-Vollformat-Kameras mit einer Auflösung von 42 Megapixeln und 24 Megapixeln. Sie sind derzeit das Beste, was der Markt zu bieten hat. Selbst der Ausfall einer oder sogar zweier Kameras bedeutet nicht das Ende des Shootings, sondern nur, dass wir mit einem entspannten Lächeln weitermachen können und meine Kameraversicherung bezahlt. Vor Kameras mit derart gewaltigen Auflösungen gehören lichtstarke High-End-Objektive. Nur sie können den Sensor auch mit genügend Bildinformationen versorgen. Derer habe ich sechs im Gepäck und bin damit für absolut jede Situation und jeden Brennweitenbedarf gerüstet. Und natürlich habe ich immer Stative, Blitze, Aufheller und Softboxen im Auto. Aber selbstredend ist die teuerste Technik kein Garant für emotionale Bilder. Es braucht Erfahrung, Gespür für den richtigen Moment, Liebe zur Fotografie im Allgemeinen und Hochzeiten im Speziellen. Das alles bringe ich mit und ist meine "Hauptausrüstung".